top of page
  • manueljokiel

Kommentar | Nach Pfeifkonzert bei Krankenhaus-Demo in Tirschenreuth: Landrat sieht sich als Prellbock vom 16.01.2024

Aktualisiert: 21. Jan.




Kommentar

Als Gebot von Ausgewogenheit und Fairness stellen wir auch den Artikel von Onetz „Nach Pfeifkonzert bei Demo: Landrat sieht sich als Prellbock“ vom 17.01.2024 auf unserer Webseite ein (siehe Button oben).


Ein Landrat, der für etwas demonstriert, was er selber abschafft, hat natürlich Probleme mit der Akzeptanz in der Bevölkerung.


5000 Teilnehmer auf der Demo sowie weitere zahlreiche Bürger haben in Leserbriefen und persönlichen Gesprächen deutlich gemacht, dass sie die Konsequenzen der geplanten Strukturveränderungen sehr wohl kritisch sehen und sich deswegen erhebliche Sorgen um ihre Gesundheitsversorgung machen.


Nichts anderes wollen wir mit unserer Initiative bewirken.


Wir sind eine Gruppe von Medizin-Fachleuten, die sich ernsthaft und voller Sorge mit der Gesundheitsversorgung im Landkreis TIR im stationären und im Notfall-Bereich auseinandersetzt.


Wir arbeiten alle ehrenamtlich und tragen auch die anfallenden Kosten für Demo, Webseite usw. selber.


Wir sind kompetente Fachleute, was die medizinische Seite angeht, und können die Konsequenzen einer Strukturveränderung von unserer täglichen Arbeit im Rettungsdienst her natürlich beurteilen.


Es kann aber nicht unsere Aufgabe sein, Umsetzungs- und Finanzierungskonzepte - so die Forderung des Landrats - zu erarbeiten. Das ist originäre Aufgabe von Vorstand, Politik und Aufsichtsrat, dafür wurden sie gewählt, dafür werden sie bezahlt.


 

von Dr. Hans Jokiel | Initiative Klinik Retten

200 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page