top of page
  • manueljokiel

[UPDATE] - Umstrukturierung lässt sich nicht mehr aufhalten



Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

 Am 23.01.2024 waren drei Vertreter unserer Initiative Klinik Retten gemeinsam mit Vertretern der Politik und Vertretern der KNO AG zu einem gemeinsamen Gespräch mit der bayerischen Gesundheitsministerin Gerlach geladen.


In zwei Gesprächsrunden zu je einer guten Stunde, zuerst ohne, dann mit der Gesundheitsministerin, kamen Fakten zu Tage, die uns in dieser Endgültigkeit nicht bekannt gemacht worden waren.


So drohte der KNO AG bereits im Sommer 2023 eine Insolvenz. Diese prekäre Situation führte dazu, dass die im November 2023 nach außen bekanntgegebenen „Umstrukturierungsmaßnahmen“ beschlossen wurden. Im Gespräch des 23.01. wurde auf Nachfrage bestätigt, dass diese Entscheidung nicht rückgängig gemacht werden kann.


Damit ist das Krankenhaus Tirschenreuth ab dem 01.04.2024 nicht mehr dazu in der Lage, Notfallpatienten zu behandeln. Das steht fest und wird so kommen; ob wir wollen, oder nicht.


Auf Nachfrage wiederholte Frau Gerlach, dass ausschließlich die kommunalen Träger für die „Umstrukturierungen“ verantwortlich seien. Die Gesundheitsministerin habe keinerlei rechtliche Grundlage oder Befugnis, zu intervenieren.

Wir stellen nochmals klar, dass jegliche Konsequenzen, die aus den beschlossenen Plänen entstehen, auf die Konten der Klinikträger gehen; denn es gibt nach wie vor keine gesetzliche Grundlage für den Umbau der KNO AG. Die Gründe sind und bleiben rein wirtschaftlicher Natur.


Wir haben ständig, ausführlich und unaufhörlich vor den Konsequenzen gewarnt und werden das auch weiterhin tun!


Nach wie vor steht fest:

Das Krankenhaus Tirschenreuth für die Akut- und Notfallversorgung untauglich zu machen, gefährdet Leben! Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der erste Mensch in unserer Heimat Schmerzen erleiden oder Schäden aushalten muss, weil der Transport in das nächstgelegene geeignete Krankenhaus zu lange dauert.


 Dieses Statement ist stark verkürzt und auf die wesentlichen Punkte reduziert, die wir zu diesem Zeitpunkt, am Abend des 24.01.24, feststellen können.


Die ausführlichen Statements folgen in den nächsten Tagen auf unserer Website.

Registriert euch dort, um über neue Inhalte informiert zu werden!

 

Das Krankenhaus Tirschenreuth ist in seiner Form, ja nicht einmal in einer anderen Form außerhalb der Umstrukturierung, zu halten.


Jedoch sind wir noch lange nicht am Ende unserer Aktion – denn wir schreiben uns auf die Fahne:


Wir werden euch über die weiteren Entwicklungen auf dem Laufenden halten – auch über den 01.04.24 hinaus!

 






von Initiative Klinik Retten

266 Ansichten3 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

3 Comments


Guest
Jan 25

Die Sache ist einfach: Die KNO und die drei kommunalen Träger wollen nicht. Möglich ist vieles, alles ist schwierig, aber es gibt nicht nur den einen Weg - verkauft uns nicht für dumm liebe Lokalpolitiker!

Like

Guest
Jan 25

Und genau davor hatte ich große Angst!

Ich habe mehrere chronische Erkrankungen, und bis auf eine könnten alle anderen bei Problemen ohne weiteres im Tirschenreuther Krankenhaus versorgt werden. Fahrzeit bisher 10 Minuten...

Wie man so etwas entscheiden kann, gerade nach den ganzen ausführlichen Darstellungen der Notärzte, kann man nicht nachvollziehen...


Vielen Dank an euch, liebe Initiatoren der Petition! Auch dafür, dass ihr uns nun weiter informiert.

Like

manueljokiel
Jan 24

Schreiben Sie gerne Kommentare zu unseren eigenen bzw verlinkten Artikeln aus der Presse. Ihre Meinung ist uns wichtig!


Danke und LG

Initiative Klinik Retten

Like
bottom of page